Das sind wir

Unsere Jugendgruppe besteht zurzeit aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren. Betreut wird die Gruppe von zwei Jugendbetreuern, die sich auf die fachtechnische Ausbildung konzentrieren und dabei die Interessen und Stimmungen der Jugendlichen im Auge haben. Ein dritter Jugendbetreuer hat sich auf die sozialen und pädagogischen Schwerpunkte in der Jugendarbeit ausgerichtet und ist für den Kontakt zu den Eltern zuständig, da wir diese auch im Rahmen unseres Angebotes nicht aus der Verantwortung entlassen. Unterstützung findet die Arbeit durch die Ortsjugendleitung (teilw. in Personalunion). Dabei ist der stellvertretende Ortsjugendleiter für die Finanzen der Gruppe verantwortlich und kümmert sich um freizeitgestaltende Angebote für die Gruppe außerhalb der Regel-Dienste.

Die Jugendgruppe trifft sich immer mittwochs von 18:45 Uhr bis 21:00 Uhr. Im Rahmen der Ausbildung beschäftigen wir uns mit Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung. Die notwendigen Werkzeuge haben wir oder wir leihen sie uns von den großen Gerätekraftwagen (GKW) aus. Natürlich wird die fach- und sachgerechte Benutzung mit den Werkzeugen und Maschinen gelernt. Aber auch den Umgang mit Leinen, Leitern, der Transport von Verletzten und vieles mehr kann man bei uns erlernen.
Neben all diesen Sachen legen wir auch wert auf Teamarbeit und das Prägen des freiheitlich-demokratischen Gedankens. Daher unternehmen wir auch Ausflüge zu politischen Einrichtungen (Bundesrat, Bundestag, Kanzleramt, Gedenkstätten usw.), nehmen an den Landesjugendlagern teil, besuchen interessante Einrichtungen (Museen, Ausstellungen) bieten Gruppenfahrten und die Möglichkeit zur Teilnahme an Seminaren an.

Wir beteiligen uns an verschiedenen Netzwerken und unterstützen die >> „Charta der Vielfalt”.  Wir engagieren uns auch in den Arbeitskreisen des THW und der Bundes- bzw. Landesjugend. Dazu gehören z. B. die Themen „Gegen Kindeswohlgefährdung und Missbrauch” oder „Extremismusprävention im THW”.

Wir sind gegen Diskriminierung – ganz egal welcher Art! Kameradschaft, Verlässlichkeit, Loyalität und gegenseitige Achtung prägen unseren Umgang miteinander. Wir schätzen die Vielfalt unserer Gesellschaft, fördern aktiv die gleichberechtigte Teilhabe Aller und dulden keine Diskriminierung im THW oder in der THW-Jugend.

Jugendbetreuer und Ortsjugendleiter – alle Funktionsträger über 18 Jahre – müssen regelmäßig ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen und sich ganz klar zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennen.

Das Motto der THW-Jugend ist „tolerant – hilfsbereit – weltoffen”. Alles Andere hat bei uns keine Chance!

Wenn du dich darauf einlassen kannst und interessiert bist, neue Herausforderungen anzunehmen, freuen wir uns auf dich. Mittels des >> Kontaktformulars besteht die Möglichkeit einen Termin zum Schnuppern zu vereinbaren.